Archiv
21.01.2009, 21:32 Uhr
Jahresauftaktveranstaltung mit Dr. Wolfgang Schäuble
Bericht von der Jahresauftaktveranstaltung von  Christian Klicki/Junge Union.
Die Fotos in unserer Bildergalerie wurden freundlicherweise von Herrn Pourscharif zur Verfügung gestellt.
Foto: Hans Dörner
Genauso wie in den letzten Jahren konnte die Wermelskirchener CDU für ihre Jahresauftaktveranstaltung einen prominenten Redner gewinnen. Auf Vermittlung von Wolfgang Bosbach, dem stellvertretenden Fraktionsvorsitzendem der CDU/CSU Bundestagsfraktion, gelang es, Bundesinnenminister Dr. Wolfgang Schäuble für die Neujahrsveranstaltung zu gewinnen. Neben den beiden Bundestagsabgeordneten kamen auch die Parteigrößen: Landtagsabgeordneter Rainer Deppe und Europaparlamentarier Herbert Reul genauso wie Landrat Rolf Menzel. Zahlreiche Mitglieder der örtlichen CDU sowie etliche ehrenamtliche Vereins- und Verbandsaktive füllten den Saal, um sich den Vortrag von Dr. Wolfgang Schäuble anzuhören.


 

Während die Personen ins Bürgerzentrum eintraten und einen Platz aufsuchten, trug sich der Innenminister unter großem Blitzlichtgewitter in das Goldene Buch der Stadt ein. Als das Blasorchester Dabringhausen unter der Leitung von Dirigent Feldhaus den Empfang einläutete, nahmen auch die letzten Personen ihren Platz im sehr gut besuchten Saal ein. Anschließend begrüßte Stadtverbandsvorsitzender Volker Schmitz alle Anwesenden, wünschte ein frohes, in der Krisenzeit erfolgreiches neues Jahr und verwies auf die Wichtigkeit dieses Wahljahres hin, da Kommunal-, Bundestags- und Europawahl genauso wie die Landratswahl in den nächsten Monaten stattfinden werden. Traditionell sangen die Sternsänger der katholischen Kirchengemeinde St. Michael. Danach betrat Dr. Schäuble die Bühne. Der Innenminister sprach die Wirtschaftskrise an und appellierte an die Anwesenden: „Nach jedem Fortschritt kommt ein Rückschlag, doch wir Menschen kamen bis jetzt immer aus jeder Krise raus, wie die Geschichte uns demonstrierte.“ Trotzdem meinte der Minister, dass solche Krisen im Laufe der Zeit immer wieder passieren. „Der Mensch wird moderner, aber nicht klüger.“ Er verwies auf einige Bespiele der Vergangenheit, z.B. die Überfüllung des „neuen Marktes“ Anfang 2000 und die Tulpenzwiebelspekulation im 17. Jahrhundert. Doch Dr. Schäuble meinte, dass solche Situationen sich im Laufe der Zeit dadurch, dass der Markt durch Angebot und Nachfrage automatisch gebildet wird, sich die Lage selbst reguliert.


 

Daraufhin betonte das dienstälteste Mitglied des Bundestags: „Die Wichtigkeit des Ehrenamts ist enorm, ohne das ehrenamtliche Engagement würde das Leben in einer Gemeinde nicht funktionieren. Das sind die Helden unserer Zeit.“ Gerade am Jahresbeginn sollten die Bürger darauf aufmerksam gemacht werden, damit alle Menschen den „Helden“ die Wertschätzung geben, die sich durch Ausübung ihrer Tätigkeit mehr als verdient haben. Um aus der Krisenzeit erfolgreich heraus zu kommen, sollte man das wertschätzen, was man besitzt, genauso wie die Politik, die man selbst mitbestimmen kann. „Vor 20 Jahren träumten die Menschen davon, in der anderen Hälfte des Landes frei wählen zu gehen, bei uns in der Bevölkerung heutzutage nimmt man dieses Recht kaum wahr, weil viele denken, es bringt nichts, vor der Wahlurne sein Kreuz zu machen.“ Doch dies sei der falsche Weg. Dann zum Schluss seiner festlichen Ansprache betonte der Innenminister: „ Wir Menschen besitzen die Verantwortung für das, was mit uns passiert. Es liegt an uns selbst, das Jahr 2009 erfolgreich zu gestalten.“


Bevor Volker Schmitz alle Anwesenden verabschiedete sowie dem Blasorchester Dabringhausen für die musikalische Unterstützung während der Veranstaltung dankte, gaben der evangelische Pfarrer Rüstig und der katholische Diakon Rittershaus den Besuchern einige geistliche Gedanken zum Jahr 2009 mit.


 


 

aktualisiert von Stephan Eisbach, 02.05.2010, 19:04 Uhr
CDU Deutschlands CDUPlus Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Angela Merkel bei Facebook
© CDU Stadtverband Wermelskirchen  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.07 sec. | 20794 Besucher