News
19.12.2013
Artikelbild
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, 

die CDU wünscht Ihnen ein schönes und gesegnetes Weihnachtsfest. 

Wir freuen uns auf die besinnlichen Tage mit der Familie und ein spannendes Jahr 2014. 

Ihre CDU Wermelskirchen 
weiter

19.12.2013
 Sehr geehrte Damen und Herren, 

nachfolgend finden Sie die Wahlkreiskandidaten sowie die  Reserveliste der CDU Wermelskirchen zur Kommunalwahl am 25. Mai 2014, die auf der Aufstellungsversammlung am 4. Dezember gewählt worden ist. 

In der nächsten Zeit werden Sie auf der Internetseite Informationen über die 20 Wahlkreiskandidaten finden. 

Mit besten Grüßen 

Ihre CDU Wermelskirchen 
weiter

16.12.2013
 Der Vorsitzende des CDU-Stadtverbandes Christian Klicki setzt sich ebenfalls für eine Reform der städtischen Entgelteordnung ein. Der jetzige Zustand sei für die Vereine nicht tragbar. Die Stadtverwaltung nimmt von den Vereinen eine Gebühr für den Hauptraum sowie weitere Gebühren für Zusatzleistungen. Beispielsweise kostet der kleinen Ratssaal  75 € und die dortigen Zusatzleistungen: 40 € Beamer, 45€ Zapfanlage und 45 € Küche.

Klicki fordert, dass die Zusatzleistungen, im Rahmen des Mietvertrages, dem Ehrenamt kostenfrei zur Verfügung gestellt werden.

"Die aufwendigen Veranstaltungen der Vereine benötigen oftmals mehrere dieser Zusatzleistungen, die die Vereinskassen sehr stark strapazieren."

weiter

07.12.2013
Die CDU möchte nach der Kommunalwahl das Bürgerforum zurückgewinnen. Dessen Vorsitzender Friedel Burghoff hält sich bedeckt. Die WNKUWG bleibt eigenständig. Das Wahlziel der CDU ist klar: Alle 20 Wahlkreise direkt gewinnen
weiter

02.12.2013
Artikel vom 02.Dezember aus dem Wermelskirchener Generealanzeiger von Hartmut Engelbrecht 


Ein Dutzend Mitglieder der CDU Dhünn kam Freitag im "Jägerhof" zusammen, um die Bewerber für die Wahlkreise 19 und 20 bei der Kommunalwahl zu küren. Holger Kowaleske, 54 Jahre, verheiratet, 1 Stiefsohn wechselt vom Bezirk 19 in 20, weil der "Bananenbezirk" von Pantholz bis Friedenberg seinen Wohnbereich einschließt.

 

Die Versammlung wählte ihn ebenso einstimmig wie Jutta Hildner für den Bezirk 19. Die kinderlose, verheiratete 51-jährige Angestellte im Bauaufsichtsamt der Stadt Wipperfürth lebt seit vier Jahren in Dhünn und hat sich zum Ziel gesetzt, die Menschen "in dem liebenswerten Ort näher zusammenrücken zu lassen, denn gemeinsam sind wir stark".

weiter

19.11.2013

Sehr geehrte Damen und Herren,

 hiermit möchte ich Sie sehr herzlich zur Aufstellungsversammlung der CDU Wermelskirchen zur Besetzung der Wahlkreise für den Stadtrat, zur Besetzung der Reserveliste und Nominierung der Kandidaten für den Kreistag einladen,

 

                                                           am Mittwoch, den 04.12.2013

                                                           um 19:00 Uhr

                                                           im kleinen Ratssaal (Rathaus)

                                                           Telegrafenstraße 29-33

                                                           42929 Wermelskirchen .

weiter

07.11.2013
Die Rathausfassade ist das größte Problem - gefolgt vom Bürgermeister
 Vom Freitag, den 07. Juni  bis zum 01. August lief die Kampagne "Wir lösen die 10 größten Probleme unserer Stadt - Gemeinsam!".

Jeder Bürger konnte, die seines Erachtens nach, gravierendste Problematik auf eine Postkarte schreiben. 158 Bürgerinnen und Bürger beteiligten sich an der Aktion, die die CDU durch Stände an verschiedenen Orten im gesamten Stadtgebiet, durchführte.

"Ich finde es toll, dass sich so viele Bürger bei der Aktion eingebracht haben, die sich ansonsten nicht in das politische Alltagsgeschäft einmischen", freute sich der CDU-Vorsitzende Christian Klicki.

Hier die Normalversion zum Runterladen: 

https://www.cdu-wermelskirchen.de/image/inhalte/4_papier_loesen_wir_10_groessten_probleme_unserer_stadt_gemeinsam_.pdf

Hier die Kurzversion zum Runterladen: 

https://www.cdu-wermelskirchen.de/image/inhalte/5_kurzverversion_loesen_wir_die_10_groessten_probleme_gemeinsam.pdf





weiter

07.11.2013
  Am vergangenen Dienstag besichtigte die CDA Wermelskirchen mit ihrem Vorsitzenden Stefan Leßenich und dem Bundestagsabgeordneten Wolfgang Bosbach MdB die Ortlinghaus-Werke in Wermelskirchen.

Nach der Vorstellung des Unternehmens sowie einer Diskussion mit dem Geschäftsführer der Ortlinghaus-Werke, Herrn Peter Ortlinghaus, besichtigte die 25köpfige Gruppe die Produktion in dem Wermelskirchener Traditionsunternehmen an der Kenkhauser Straße.

weiter

20.10.2013
Artikel von Thomas Wintgen - WGA vom 19. Oktober 2013
 KUNSTRASEN Der Stadtrat wird einen Arbeitskreis damit beauftragen, in enger Abstimmung mit den fußballtreibenden Sportvereinen in Wermelskirchen den Gedanken an Kunstrasen aufzugreifen. Das ist das Ergebnis eines Antrags der CDU-Fraktion, die ursprünglich Konzept und Planung zum Neubau eines Kunstrasenplatzes hatte beantragen wollen.

 

Oliver Plett (BF) fand das problematisch wegen der "Berechnung".

Norbert Kellner (WNK) fand es "sehr kompliziert", auch wenn man den Antrag an sich unterstütze - und auch, wenn man ja über eine Kunstfaser-Verstärkung nachdenken könne.

Fürs Protokoll kam Henning Rehse auf den Punkt, als er sagte: die Idee sei richtig; Wermelskirchen brauche Kunstrasen-Plätze. Aber die Diskussion müsse stattfinden mit TV Dabringhausen und TuRa Pohlhausen - beide wollen in Eigenregie Kunstrasen anschaffen - sowie mit Dhünn und Wermelskirchen.

Denn es sei undenkbar, dass der Rat zusehe, wie sich DTV und TuRa plagen, um SV 09/35 einen Platz quasi vor die Füße zu legen. Volker Schmitz (CDU) bekräftigte: die Stadt verliere an Boden im Wettbewerb mit anderen Städten, wenn sie ihren Vereinen Kunstrasen vorenthalte.

Auf Anregung Jochen Bilsteins (SPD), der die Wortbeiträge gewissermaßen sammelte, wandelte der Ausschuss den Antrag Richtung Arbeitskreis ab - und beschloss das einstimmig.

weiter

20.10.2013
Artikel von Hartmut Engelbrecht aus dem WGA, vom 17. Oktober 2013
 Zügig führte Martin Bosbach durch eine außerordentliche Mitgliederversammlung des CDU- Ortverbandes Dabringhausen. Nominiert wurden die Bewerber für die Wahlkreise 16, 17 und 18 bei der Kommunalwahl 2014. Der Ortsverbandsvorsitzende nutzte die Gelegenheit, um den Anwesenden Argumente aufzuzeigen, mit denen sie im Wahlkampf die Bürger für ihre Kandidaten gewinnen können.

 

 

Bosbach: "Der Ortsverband ist auch gegen Widerstand innerhalb der CDU dafür eingetreten, das vom Bürgermeisterbündnis schon in den Haushaltsplanungen 2012 auf Null-Förderung gesetzte Freibad zu erhalten, was letztlich quer durch die Parteien befürwortet wurde. Bürgerbeschwerden im vergangenen Jahr über nicht erteilte Baugenehmigungen in Dabringhausen wegen fehlenden Brandschutzes haben wir aufgegriffen, um den geforderten Brandschutzbedarfsplan der Stadt auf ein Level zu bringen, das mit der geplanten Errichtung einer Feuerwache im Bereich Höferhof mit direkter Anbindung an die Umgehungsstraße die Missstände behebt und als Plan voraussichtlich im Dezember im Rat verabschiedet wird."

weiter

CDU Deutschlands CDUPlus Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Angela Merkel bei Facebook
© CDU Stadtverband Wermelskirchen  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.23 sec. | 58669 Besucher