News
10.09.2018, 18:51 Uhr
"Eine klare Niederlage für Wermelskirchen“
 Mit Erschütterung nahm die CDU Wermelskirchen die Berichterstattung zur Kenntnis, dass die Rheinische Fachhochschule Köln ihren neuen Standort in Remscheid umsetzt und nicht in Wermelskirchen. Eines der Leuchttürme des Integrierten Entwicklungs- und Handlungskonzepts (IKEHK) war die Entwicklung des Rhombus-Rollen-Geländes als Hochschulstandort. „Wermelskirchen als Hochschulstadt wäre der richtige Weg für eine attraktive Zukunft unserer Heimatstadt gewesen“, zeigte sich der CDU-Fraktionsvorsitzende Christian Klicki enttäuscht von der Entscheidung.

Mit einem Campus in der Innenstadt wären der Einzelhändel und die Gastronomie gestärkt worden und studentenspezifische Angebote hätten auch das Freizeitangebot der Wermelskirchener Jugendlichen gesteigert. Klicki führte weiterhin aus, dass der Campus ein Beitrag wäre, die Bildungsabwanderng zu stoppen, indem die Wermelskirchener Studenten von den Vollzeitangeboten der RFH hätten Gebrauch machen können. „Um eine attraktive Stadt zu sein, bedarf es für alle Altersgruppen, insbesondere für die Jugend, das passende Angebot.“

 

Aus Sicht der Christdemokraten stellt sich die Frage, wie die Stadt diese einmalige Gelegenheit verpassen konnte. Vor allem die Art und Weise der Bekanntmachung der Entscheidung sorgte bei der CDU für Kopfschütteln, da sie die Entscheidung zugunsten Remscheids aus der Zeitungsberichterstattung erfahren hat. Der Bürgermeister erklärte die Ansiedlung der Fachhochschule zur Chefsache. Seit elf Jahren arbeitet die Stadt Wermelskirchen mit der RFH am Berufskolleg zusammen, sodass der Gesprächsfaden nie abgerissen ist. „Der Bürgermeister hat sich zu wenig bemüht, die Interessen der Stadt Wermelskirchen gegenüber der RFH zu vertreten“, findet der CDU-Vorsitzende. „Die Entscheidung zugunsten Remscheids ist eine klare Niederlage für Wermelskirchen.“ Wenn sich der Bürgermeister mit derselben Akribie für den Jugendfreizeitpark und die Etablierung innovativer Verkehrsmittel in die umliegenden Metropolen einsetze, dann bestehe die Gefahr, dass Wermelskirchen zur Schlafstadt werde und das gesamte IKEHK platze.

 

 

aktualisiert von Christian Klicki, 10.09.2018, 18:52 Uhr
CDU Deutschlands CDUPlus Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Angela Merkel bei Facebook
© CDU Stadtverband Wermelskirchen  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.69 sec. | 59234 Besucher