Archiv
05.12.2008, 22:21 Uhr
Angriffe gegen den Beigeordneten Jürgen Gräf aus der Luft gegriffen
Pressemitteilung vom CDU-Fraktionsvorsitzenden Klaus Seeger und Stadtverbandsvorsitzenden Volker Schmitz zu den Vorwürfen des Bürgermeisters gegen den seit 1993 im Amt befindlichen Beigeordneten Jürgen Gräf gemäß Schreiben vom 05.12.2008 an alle Ratsmitglieder
Der Bürgermeister stellt die Arbeitsleistung des Ersten Beigeordneten, Herrn Jürgen Graef, in seinem o.a. Schreiben als ungenügend dar.
Wir weisen daraufhin, dass Herr Graef seit 1993 unter Stadtdirektor Siegfried Störte und dem Bürgermeister Heinz Voetmann, der Bürgermeisterin Helga Loepp sowie den hauptamtlichen Bürgermeistern Heinrich Niehaves und Michael Heckmann gute Leistungen erbracht hat und nach seiner ersten Amtsperiode vom Rat wiedergewählt wurde.
Selbst Herr Weik hielt es für notwendig, Herrn Graef im Jahre 2005 aufgrund seiner guten Leistungen sogar noch zu befördern.
In den letzten beiden Jahren steigerten sich jedoch die Vorwürfe von Herrn Weik gegenüber Herrn Graef, die jetzt in dem Schreiben vom 04.12.08 ihren vorläufigen Höhepunkt finden.
Diese Vorgehensweise muss man eindeutig als Mobbing bezeichnen.
Diesen vollkommen unangemessenen Umgang mit Mitarbeitern ist unsere Stadtverwaltung nicht gewohnt und disqualifiziert Herrn Weik als ersten Bürger unserer Stadt.
Durch die Abwahl von Herrn Graef und für die damit verbundenen und von der Stadt zu tragenden Pensionsansprüche ist Herr Weik bereit, viel städtisches Geld auszugeben. Eine Gegenleistung bekommt er dafür nicht!
CDU und SPD erhalten für annähernd den gleichen Betrag zwei auf ihren jeweiligen Fachgebieten qualifizierte Beigeordnete, die unsere Stadt zukunftsfähig aufstellen werden.

aktualisiert von Stephan Eisbach, 02.05.2010, 19:06 Uhr
CDU Deutschlands CDUPlus Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Angela Merkel bei Facebook
© CDU Stadtverband Wermelskirchen  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.06 sec. | 21899 Besucher