Karl-Heinz Wilke

Karl-Heinz Wilke
Ratskandidat Wahlkreis 14, Vorstandsmitglied im CDU Stadt-und Ortsverbandsvorstand, Vorsitzender der CDA Rheinisch Bergischer Kreis, Bezirksvorstandsmitglied in der KPV, erweitertes Vorstandsmitglied Rheinisch Bergischer Kreis

Wahlkreis 14
 

Mein Wahlkreis:
Am Bremsenfeld, Bandwirkerstraße, Bollinghausen, Büschhausen, Dorn, Feilenhauerstraße Flurstraße, Haid, Hünger, Neuenflügel, Obere Flurstraße, Oberwinkelhausen, Ostringhausen, Ostringhauser Gasse, Sellscheid, Stolzenberg, Unterwinkelhausen

Meine Ausschüsse:
Ausschuss für Sport, Freizeit und Tourismus (Vorsitz)
Haupt- und Finanzausschuss
Verwaltungsrat Stadtsparkasse Wermelskirchen

stellvertrendes Mitglied:

Ausschuss für Stadtentwicklung und Verkehr
Ausschuss für Umwelt und Bau
Rechnungsprüfungsausschuss
Wahlprüfungsauschuss
Arbeitskreis Stadtentwicklung
Verbandsversammlung Volkshochschulzweckverband


Persönliches

Geboren am 18. Januar 1960 in Wuppertal, verheiratet , 3 Kinder , katholisch

Beruflich:
Bereichsleiter Finanzmanagement - Diplom-Ökonom

Bisherige politische Aktivitäten:
1983 Parteieintritt, 1986 Junge Union, 1987 Wahlkreisbetreuer Hünger, 1988 Sachkundiger Bürger, 1994 Rat der Stadt Wermelskirchen, 1999 Kreistagsabgeordneter, Vorsitzender Sozial und Gesundheitsausschuss, 1999 Bezirksplanungsrat der Bezirksregierung Köln

Schwerpunkte:

  1. Sozialpolitik
  2. Planungsrecht
  3. Gesundheitspolitik
  4. Finanzen


Seit wann Mitarbeit im Rat/ in der Fraktion:
1994/1988

Was reizt Sie an der Kommunalpolitik?
Runter vom Sofa, rein ins Rathaus. Das Gemeinwohl ist wichtig. Bitte einmal in die Welt verreisen; dann erkennt man, dass wir etwas für unsere Heimat machen müssen!!

Warum traten Sie in eine Partei ein? Wann?
1983, weil wir Willy Brandt überlebt, aber nicht überwunden hatten!!

Ehrenamt:
Vorsitzender Förderverein Krankenhaus, Mitglied div. Vereine, Hauptschöffe beim Landgericht Köln

Hobbys:
Lesen, Familie, Politik, Kultur, Fußball, Garten.